back

Elsässer Zwiebelkuchen

Kategorie: Hauptspeisen

Bewertung: Bitte Testen und Bewertung an rezepte@jofland.de

Personen
4

Zutaten:

für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 250 g Speisequark
  • 1/8 l Wasser
  • Salz
  • 250 g Mehl
  • 250 g Speisequark
  • 1/8 l Wasser
  • Salz
Für den Belag:
  • 750 g Zwiebeln
  • 125 g Butter
  • Öl zum Einfetten
  • 150 g gut durchwachsener Speck
  • 150 g mittelalter Gouda
  • 1/4 l Sahne
  • 1 Becher Joghurt
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver, rosenscharf
  • 1 TL Kümmel
  • 3-4 TL Speisestärke
  • 750 g Zwiebeln
  • 125 g Butter
  • Öl zum Einfetten
  • 150 g gut durchwachsener Speck
  • 150 g mittelalter Gouda
  • 1/4 l Sahne
  • 1 Becher Joghurt
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver, rosenscharf
  • 1 TL Kümmel
  • 3-4 TL Speisestärke

Zubereitung:

Für den Teig Mehl in eine Schüssel sieben, Speisequark darüberkrümeln, mit Mehl vermischen. Wasser dazugiessen, Salz daraufstreuen. Alles zu einem glatten Teig kneten. Eine Stunde lang zugedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.
In dieser Zeit den Belag zubereiten: Zwiebeln schälen, grob würfeln. In der Butter glasig dünsten. Die Zwiebeln sollen aber nicht ganz weich werden. Abkühlen lassen.
Den Speck in kleine Würfel schneiden. Sahne, Joghurt, Eier Gewürze und Speisestärke miteinander verquirlen (gut schmeckt es auch, wenn man noch 1-2 Knoblauchzehen mitpüriert).
Teig auf einem bemehlten Backbrett ausrollen. Springform mit eingefettem Backpapier auslegen. Teig in die Form geben. Einen Teigstreifen an den Rand der Springform drücken.
Zwiebeln gleichmässig auf dem Teig verteilen. Den Speck auf die Zwiebeln gleichmässig verteilen und mit geriebenem Käse bestreuen. Darüber nun die Sahne-Masse giessen.
Auf der unteren Schiene in den vorgeheizten Backofen stellen und bei 250 Grad 25 Minuten backen, bis der Kuchen goldgelb ist.
 
Ein Rezept aus der Rezeptdatenbank von www.jofland.de und www.trennkost-rezepte.de.
Erfasst am 2001-02-20 von Jens. Vielen Dank nochmal!
Quelle: Rezeptsammlung der UNIX-AG an der Uni Kaiserslaute
 
Eigene Rezepte kannst du gerne hier eingeben. Ich freue mich über jedes neue Rezept!
Weiterhin viel Spaß beim Kochen!

back
 
Published in 2019 by Jens Friedrich