back

Ameisen auf dem Baum

Kategorie: Hauptspeisen

Bewertung: Bitte Testen und Bewertung an rezepte@jofland.de

Personen
4

Zutaten:

  • 75 g Glasnudeln
  • 175 g Mageres Schweinefleisch
  • 4 EL Erdnuss- oder Maiskeimöl
  • 3 Knoblauchzehen (feingehackt)
  • 3 Frühlingszwiebeln (diagonal geschnitten, weiße und grüne Teile getrennt)
  • 1,5 TL Scharfe Bohnenpaste oder Chilisauce
  • 2 TL Reiswein oder halbtrockener Sherry
  • 1,25 l Klare Brühe
  • 1 Prise Salz
  • helle und dunkle Sojasoße

Zubereitung:

1. Die Glasnudeln mit kochendem Wasser übergiessen und zugedeckt 20 Minuten aufweichen lassen.
2. Das Schweinefleisch von Hand feinhacken und in eine Schüssel geben.
3. Marinieren: Salz, Pfeffer, Sojasauce, Reiswein und angerührte Stärke gründlich unter das Fleisch mischen. 1-2 Minuten in gleicher Richtung rühren und 15 Minuten stehen lassen. Das Öl dazumischen.
4. Die Glasnudeln in einem Durchschlag schütteln und mit der Küchenschere kürzer schneiden.
5. Die Wok stark erhitzen, Öl eingiessen und herumschwenken. Knoblauch und dann die weissen Frühlingszwiebeln kurz anbraten. Die Bohnenpaste dazugeben und das Fleisch unterheben. 1 Minute pfannenrühren und wenden, dabei das Fleisch auseinanderstochern. Den Reiswein am Rand
einträufeln. Das Fleisch auf die Seite schieben.
6. Die Nudeln in die Wok geben, gut durchrühren, die Brühe darübergiessen und mit Salz und Sojasauce abschmecken. Nach dem Aufkochen die Hitze reduzieren und zugedeckt 5 Minuten köcheln lassen.
7. Die meiste Brühe ist nun verkocht. Nun die grünen Frühlingszwiebeln darüberstreuen, die Nudeln auf
einer vorgewärmten Platte anrichten, das Fleisch am Rand und über die Nudeln verteilen und heiss servieren.

Tip:

Anmerkung: Wenn Ihnen die Bohnenpaste oder die Chilisauce zu scharf sind, können Sie auch dunkle Sojasauce verwenden.
 
Ein Rezept aus der Rezeptdatenbank von www.jofland.de und www.trennkost-rezepte.de.
Erfasst am 2000-12-23 von Jens. Vielen Dank nochmal!
 
Eigene Rezepte kannst du gerne hier eingeben. Ich freue mich über jedes neue Rezept!
Weiterhin viel Spaß beim Kochen!

back
 
Published in 2019 by Jens Friedrich